Die Behandlung des Nagelpilzes ist aufwendiger als man denken mag: Die in der Werbung genannten Lacke sind häufig unwirksam und die Tabletten sind potenziell nebenwirkungsbehaftet. Noch wichtiger: Durch keine der herkömmlichen Therapien auf Lack- oder Tablettenbasis wird die schlechte Durchblutung des Nagelbettes und damit eine der Ursachen für Nagelpilz und gestörtes Nagelwachstum verbessert.

Eine neuere nebenwirkungsärmere Option zur Behandlung des Nagelpilzes stellt hierbei die Photodynamische Therapie (PDT), ggf. in Verbindung mit einer Laserung dar. Hierbei wird eine spezielle Creme auf die betroffenen Areale aufgetragen, die den Wirkstoff Aminolävulinsäure (5-ALA) enthält. Diese Substanz reichert sich in den Zellen an, die krankhaft verändert sind und sensibilisiert diese kranken Zellen für eine bestimmte Lichtwellenlänge einer speziellen Lampe. Die anschließende Lichtbestrahlung aktiviert die Substanz und schädigt selektiv diese Zellen.

Weiterführender Link:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=photodynamic+therapy+onychomycosis

Hautkrebsvorsorge-Termin vereinbaren